Donnerstag, 17. November 2016

Spinnen und Stricken mit Flüchtlingsfrauen - Spendengelder für Flüchtlinge

Lange lange habt ihr nichts von mir gehört hier. Das heisst aber nicht, dass ich untätig war. So will ich euch mal berichten, was mit den Spendengeldern der ersten Deckenversteigerung passiert ist. 


Für einen Teil der Gelder kaufte ich Spinnmaterial und spann mit Flüchtlingen z.B. auf dem Gemeindefest hier zu Weihnachten letztes Jahr. Da machte den Frauen und auch Kindern viel Spass. Siehe Zeitungsartikel oben. Dann gründeten mehrere Frauen hier für die Flüchtlingsfrauen, damit sie auch einen eigenen Raum zum Reden haben, eine textile Arbeitsgruppe. Dafür kaufte ich Stricknadeln, Wolle und einfache Anleitungsbücher mit vielen Bildern. 

Immer Montags trafen wir Frauen uns und nachdem wir zu Beginn viel unter uns waren, kamen so nach und nach auch einige Frauen mit ihren Kindern. So nach und nach ergab es sich, dass die Frauen keine Zeit mehr hatten, da sie schon vormittags die Sprachkurse hatten und abends erschöpft waren und dann mit ihren kleinen Kindern nicht mehr raus gehen wollten. Nun ruht die textile Arbeitsgruppe. So kaufte ich von dem Spendengeld noch Material für die Malgruppe, die von einem Künstlerehepaar hier vor Ort geführt wurde. 

 Geplant ist nun einen großen Teil des restlichen Spendengeldes für das Kiezprojekt Zehdenick, hier vor Ort zu spenden, die mit Familien hier im Brennpunkt arbeiten und wo auch die Flüchtlingsfrauen mit ihren Kindern hinkommen. Also viel Integrationsarbeit. Die zweite Decke ist noch hier und ich überlege wie ich sie am günstigsten für Spendengelder versteigern kann. Ist also noch in Arbeit. 

Ich selbst arbeite nun ehrenamtlich mit einigen Flüchtlingen die schwer traumatisiert sind. Habe gerade eine Flüchtling auf seine Anhörung vorbereitet in der Sprache seines Landes, mit Hilfe eines kleinen Films.  Wer das mal braucht das findet ihr hier. Ebenso gibt es einen Fragenkatalog in mehreren Sprachen zur Vorbereitung auf die Anhörung beim Bundesamt für Migration hier und ein Merkblatt hier und einen Leitfaden hier.  Viele Infos und Materialien gibt es hier.   Die wichtigsten Begriffe mit Englisch -Deutsch Glossar hier

Wer auch beruflich mit traumatisierten Flüchtlings- Kindern arbeitet, dem kann ich wärmstens das Trauma- Kinderbuch von Susanne Stein empfehlen. Es kann hier kostenfrei geladen werden. Das gibt es neben deutsch in 7 verschiedenen den Sprachen: „Das Kind und seine Befreiung vom Schatten der großen, großen Angst“ – ein Bilderbuch für Flüchtlingsfamilien und ihre Unterstützer/innen



Wer hier in der Gegend wohnt und kommen möchte, der kann mir gerne eine mail schicken an :
malweib(at) web.de. Ja so sieht es aus hier. Vielen Dank für euer Aller Unterstützung ! Nun wünsche ich euch einen guten November. Herzliche Grüße Anke

Montag, 28. Dezember 2015

Die erste Decke ist versteigert !

Auf der Weihnachtsfeier meines Arbeitgebers in Berlin auf der so ca. 300 Menschen waren,  wurde mit einer amerikanischen Versteigerung die erste von euch mitgearbeitete Spendendecke versteigert. 
 

Mein Arbeitgeber hatet mich bei unserer Weihnachtsfeier unterstützt bei meinem Vorhaben und ...

 

...noch einige technische Sachen dazu gepackt, so dass nun für die Flüchtlingsarbeit hier vor Ort eine stattliche Summe von 1400 Euro zusammenkam. Wie ihr ja wißt, kam diese Decke durch euch zustande. 24 Frauen aus 3 Ländern und ich danke euch Allen nochmal ganz herzlich ! Die Decke wiegt 1500 gramm und ist 120 cm x 180 cm groß. Nach dem Zusammennähen wurde die Decke noch mit Naturwolle in den Farben der Quadrate umhäkelt. Mehr zu der Decke könnt ihr hier noch nachlesen. Ich wünsche Euch einen guten Übergang ins Jahr 2016, Alles Gute und Schaffenskraft für das neue Jahr und bis dahin Alles Gute!

Mittwoch, 2. September 2015

Spendenprojekt Schafwolldecke II fertig

DANKE an euch Alle ihr Mitwirkenden aus 3 Ländern für die 24  handgesponnenen und handgestrickten Quadrate, die für die Flüchtlingsarbeit gespendet werden soll.  

 
 
 


Die Decke ist  2,20 x 1,30 cm und wiegt 1800 gramm. Ich habe sie zusammengestellt, zusammengenäht, mit handgesponnenem Pommerngarn umhäkelt und mit Pommerngarn ein "Zusammenhalteband mit Blume gehäkelt. Das handgesponnene Pommergarn ist noch eine Extra- Spende von Birgit, danke dir dafür!



 Vor einiger Zeit gab es das erste Frauencafe hier für die Flüchtlingsfrauen in unserem Begegnungshaus. Es waren ca. 40 Frauen aus der Umgebung da und auch 4 Flüchtlingsfrauen. Ich hatte mein Strickzeug und mein Spinnrad dabei. Mit einer Jugendlichen aus Syrien,  habe ich Wolle gesponnen. Letzte Woche gab es wieder ein Treffen immer Freitags im Begegnungshaus und da strickte ein Afghanische Frau an meiner angefangenen Socke weiter, alles ohne Sprache möglich. Das Textile werde ich hier vor Ort weiterentwickeln - Arbeit mit den Flüchtlingsfrauen, daher werde ich nicht mehr meinen Blog mit Handspinnen als Hilfe für traumatisierte Frauen und deren Familien weiterführen, da der Blogname die Gefahr birgt, dass dieses Wort Trauma immer wieder an das Trauma erinnert und aus fachlicher Sicht als Traumatherapeutin kann ich das so nicht weiterführen. Als es um die Spenden für Darfur ging, wo die Frauen das hier nicht mitlesen war das o.k. aber jetzt werde ich das gleiche Thema in meinem NEUEN SPENDENBLOG: TEXTILES IN OBERHAVEL schreiben. Ich würde mich freuen wenn ihr wieder dabei seid. Dort werde ich berichten über die Textile Arbeit mit Flüchtlingsfrauen hier vor Ort. Danke herzliche Grüße Anke